merken
Großenhain

So lief das Wahlforum in Großenhain

Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl trafen die Kandidaten für den Kreis Meißen aufeinander. Das Wahlforum im Video.

Das zweite Wahlforum für den Kreis Meißen findet am Dienstagabend in Großenhain statt.
Das zweite Wahlforum für den Kreis Meißen findet am Dienstagabend in Großenhain statt. © SLpB

Großenhain. Am Dienstagabend treffen die Direktkandidatinnen und - kandidaten im Wahlkreis Meißen (155) zu einer Debatte im Kulturzentrum Großenhain aufeinander. Die Veranstaltung beginnt 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Außerdem wird das Wahlforum ab 18.45 Uhr im Livestream übertragen.

Diese Direktkandidaten treten im Kreis Meißen an:

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

  • Sebastian Fischer (CDU)
  • Stephanie Dzeyk (SPD)
  • Barbara Lenk (AfD)
  • Johannes Schmidt-Ramos (FDP)
  • Markus Pohle (Linke)
  • Karin Beese (Bündnis90/Grüne)

Für den aus familiären Gründen verhinderten Johannes Schmidt-Ramos wird Martin Richter, FDP-Direktkandidat im Wahlkreis Nordsachsen und Sechstplatzierter der sächsischen Landesliste, am Podium teilnehmen.

Auch AfD-Kandidatin Barbara Lenk schickt einen Vertreter ins Wahlforum. Sie musste ihre Teilnahme krankheitsbedingt absagen. An ihrer Stelle wird der Bundestagsabgeordnete Detlev Spangenberg am Podium teilnehmen.

Weiterführende Artikel

Spannend, unvorhersehbar: Die Wahl im Kreis Meißen

Spannend, unvorhersehbar: Die Wahl im Kreis Meißen

Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und AfD erwartet. Doch vor allem zwei junge Frauen könnten noch für eine Überraschung gut sein.

Wahlkampf unter Corona-Bedingungen

Wahlkampf unter Corona-Bedingungen

Geplatzte Veranstaltungen, kein Haustürwahlkampf und strapazierte Nerven: Einblicke in einen ganz besonders auszehrenden Wahlkampf.

Warum kam die Wahlbenachrichtigung nicht an?

Warum kam die Wahlbenachrichtigung nicht an?

Eine Frau erhielt keine Wahlbenachrichtigung und hält das nicht für einen Einzelfall. Die Stadt sagt, dass das kein Problem darstellt.

So lief das erste Meißner Wahlforum

So lief das erste Meißner Wahlforum

Der Großteil der Fragen beschäftigte sich mit dem Klimaschutz. Ein Podiumskandidat war gar nicht eingeladen.

Vor Beginn das Forums legt das Publikum drei Themenblöcke fest, zu denen die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien Stellung beziehen. Eine überparteiliche Moderation führt durch den Abend. Organisiert werden die insgesamt 32 Wahlforen in Sachsen von der Landeszentrale für politische Bildung.

Mehr zum Thema Großenhain