merken
Bautzen

Bundeswehr übt im Landkreis Bautzen

Anfang Oktober kommt das Militär zur Übungseinheit in die Oberlausitz. Schweres Kampfgerät oder Munition sind dabei aber nicht im Gepäck.

Für rund zwei Wochen werden 30 Soldaten der Bundeswehr im Landkreis Bautzen militärische Übungen durchführen.
Für rund zwei Wochen werden 30 Soldaten der Bundeswehr im Landkreis Bautzen militärische Übungen durchführen. © dpa

Bautzen. Zwischen dem 1. und dem 14. Oktober wird die Bundeswehr im Landkreis Bautzen militärische Übungen durchführen. Wie das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises mitteilt, werden in diesem Zeitraum 30 Soldaten unter anderem das Auflassen von unbemannten Helium- und Windmessballonen üben. Genutzt werden für die Übungen sowohl die militärischen Liegenschaften der Bundeswehr als auch das freie Gelände.

Die Ballons, von denen täglich maximal zwölf Stück steigen gelassen werden, werden eine Flughöhe von etwa 3.000 Metern erreichen, teilt die Behörde weiter mit. Da die Übung abhängig von den jeweiligen Witterungsverhältnissen sei, könne im Vorfeld nicht genau geplant werden, an welchen Stellen im Landkreis die Flugkörper in die Lüfte steigen werden. Der Einsatz von Kettenfahrzeugen ist im Rahmen der Übung nicht vorgesehen. Darüber hinaus hat das Landeskommando Sachsen den Einsatz von Munition nicht genehmigt. (SZ/fsp)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr zum Thema Bautzen