SZ + Sachsen
Merken

Bundeswehreinheit für die Lausitz

Die Armee soll eine Einheit in Ostsachsen stationieren. Geprüft wird zudem der Ausbau des Truppenübungsplatzes. Dabei könnten auch Drohnen eine Rolle spielen.

Von Thilo Alexe
 2 Min.
Teilen
Folgen
Panzer rollen über den Platz bei Weißkeißel. Doch es geht auch um Drohnen.
Panzer rollen über den Platz bei Weißkeißel. Doch es geht auch um Drohnen. ©  SZ-Archiv / André Schulze / Symbolbild

Dresden/Berlin. Im Zuge des Strukturwandels soll die Präsenz der Bundeswehr in der sächsischen Oberlausitz ausgebaut werden. Für die Stationierung einer Einheit dort stehen mehr als 287 Millionen Euro an Bundesmitteln bereit. Das geht aus dem mit dem Bund abgestimmten Plan von Sachsens Staatsregierung hervor. Das Geld ist allerdings noch nicht verplant.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!