SZ + Wirtschaft
Merken

Sachsen wollen doch Öko-Energie

Sachsens Umweltminister Wolfram Günther freut sich über eine Umfrage, die er in Auftrag gegeben hat: Er sieht "breite Akzeptanz" für Solar- und Windanlagen. Doch Günther sagt auch, warum Erdgas benötigt wird.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Rund 900 Windkraftanlagen sind in Sachsen in Betrieb, doch es gibt kaum Zuwachs. Eine Umfrage zeigt, dass eine Mehrheit der Sachsen Öko-Energie befürwortet.
Rund 900 Windkraftanlagen sind in Sachsen in Betrieb, doch es gibt kaum Zuwachs. Eine Umfrage zeigt, dass eine Mehrheit der Sachsen Öko-Energie befürwortet. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild

Dresden. Ob der Krieg und die hohen Energiepreise mehr Menschen von Öko-Energie überzeugen, das geht aus dieser Umfrage noch nicht hervor: Schon im vorigen Herbst ließ Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) gut 1.500 Sachsen repräsentativ fragen, wie sie zu Windenergie, Solarparks und Wasserkraft stehen. Am Freitag nannte der Minister in Dresden das Ergebnis: "Sachsen ist erneuerbar!" Beim Ausbau der erneuerbaren Energien könne er "auf breite Akzeptanz in der Bevölkerung" setzen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!