SZ + Weißwasser
Merken

Solarstrom soll künftig auch aus Haide kommen

Wenn es nach der Budissa AG geht. Das Unternehmen stellte seine Pläne in der Gemeinde Weißkeißel vor. Die wäre dann von Solarmodulen umringt.

Von Constanze Knappe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © Eric Weser

Solaranlagen schießen allerorts wie Pilze aus dem Boden. Auch in und um Weißkeißel ist das so – oder zumindest beabsichtigt. „Uns überrollt die Geschichte in diesem Jahr“, beschrieb der wiedergewählte Bürgermeister Andreas Lysk (parteilos) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats die Situation. Fasst man alle (geplanten) Aktivitäten zusammen, wäre die Gemeinde von Solaranlagen geradezu eingekreist. Auf dem Flugplatz Sagar sowie angrenzend an Weißkeißel auf der Gemarkung Boxberg soll mit Photovoltaik (PV) grüner Strom erzeugt werden. Vor einigen Wochen hatten sich Projektentwickler von Energie Baden-Württemberg (EnBW) im Gemeinderat vorgestellt. Der Konzern peilt in Weißkeißel auf 70 Hektar Fläche eine Mega-Anlage an. Und nun gibt es noch einen Interessenten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!