SZ + Meißen
Merken

Wie der Denkmalschutz die Energiewende ausbremst

Ein Meißner möchte eine Solaranlage auf seinem Dach installieren. Doch das Denkmalamt sieht die Stadtkulisse in Gefahr.

Von Ines Mallek-Klein
 5 Min.
Teilen
Folgen
Das rote Dach seines Hauses (o. r.) würde Hans-Ulrich Schumann gerne für eine Solaranlage nutzen. Der hier erzeugte Strom würde für ihn und zwei weitere Haushalte reichen.
Das rote Dach seines Hauses (o. r.) würde Hans-Ulrich Schumann gerne für eine Solaranlage nutzen. Der hier erzeugte Strom würde für ihn und zwei weitere Haushalte reichen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Bis zum 4. Dezember hat Hans-Ulrich Schumann noch Zeit. Bis dahin muss im Meißner Landratsamt sein Widerspruch vorliegen. Der 57-Jährige holt eine Mappe heraus. In ihr ist die Geschichte seines Projektes vereint und es scheint, es könnten noch einige DIN-A4-Seiten dazukommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!