merken
Sachsen

Kretschmer: Klimaschutz nicht überdrehen

Sachsens Ministerpräsident blickt skeptisch auf die ehrgeizigen Klima-Pläne von Ursula von der Leyen. Er sieht die Wettbewerbsfähigkeit Europas in Gefahr.

Ministerpräsident Michael Kretschmer
Ministerpräsident Michael Kretschmer © Nikolai Schmidt

Cottbus. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die angestrebten höheren EU-Klimaziele kritisiert. "Die EU hat einen sehr ambitionierten Klimaplan, von dem wir wissen, dass er sehr schwer zu erreichen sein wird. Aber es wird auch intensiv daran gearbeitet", sagte Kretschmer am Donnerstag in Cottbus. "Und jetzt darf man dieses Vorhaben nicht konterkarieren, in dem man immer neue Ziele und immer neue Verschärfungen bringt." Statt am grünen Tisch müsse man Entscheidungen aus der Praxis heraus treffen.

Bei einer Bahn-Veranstaltung in Cottbus warnte Kretschmer: "Was derzeit in Europa diskutiert wird, hat das Potenzial, das Ganze zu überdrehen." Es müsse noch einmal ernsthaft darüber gesprochen werden. Den Großteil der bisherigen Kohlendioxid-Einsparungen Deutschlands habe der Osten erbracht, das habe viele Arbeitsplätze gekostet. Das solle jetzt nicht noch einmal passieren.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte am Mittwoch schärfere Klimaziele vorgeschlagen. Sie fordert, die Treibhausgase der Europäischen Union bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu bringen. Bisher lautet das Ziel minus 40 Prozent.

Weiterführende Artikel

Warum sich die EU neue Klimaziele setzt

Warum sich die EU neue Klimaziele setzt

Die Brüsseler Kommission will die CO2-Emissionen stärker senken. Nicht nur beim Verkehr muss sich viel ändern.

"Das Gegenteil von gut ist gut gemeint", sagte Kretschmer. Er verwies auf die wirtschaftliche Bedeutung etwa der Auto-Industrie. Die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas dürfe nicht gefährdet werden. Klimaschutz müsse mit Ökonomie und den sozialen Fragen zusammengebracht werden. (dpa) 

Mehr zum Thema Sachsen