merken
PLUS Meißen

Für jedes Baby ein Obstbaum

Mit Hilfe einer Lotterie entsteht am Rand der Nassau in Meißen eine Streuobstwiese. Frischgebackene Eltern erhalten eine besondere Chance.

Für 35 Euro können Eltern in Meißen der Umwelt etwas Gutes tun und ihrem Kind einen eigenen Obstbaum schenken.
Für 35 Euro können Eltern in Meißen der Umwelt etwas Gutes tun und ihrem Kind einen eigenen Obstbaum schenken. © Erik-Holm Langhof

Meißen. Die Meißner BUND-Regionalgruppe ist im vergangenen Sommer auf die Stadt Meißen zugegangen mit dem Vorschlag, Eltern von Neugeborenen zu animieren, einen Obstbaum für ihr Kind zu pflanzen, zu pflegen und zu guter Letzt auch zu nutzen. "Dadurch nehmen Eltern ein Stück Zukunft für ihre Kinder in die eigenen Hände und schaffen gleichzeitig für die Kommune eine grüne Oase", heißt es in einer Mitteilung der BUND-Regionalgruppe.

Viele Überlegungen und Absprachen waren notwendig, bis das Projekt im August an den Start gehen konnte. Vom Elblandklinikum Meißen als drittem Kooperationspartner wurde am Rande der Nassau eine Wiese für die Bepflanzung zur Verfügung gestellt. Die Postcode-Lotterie fördert das Projekt mit einer Spende. An einem Sonnabend Anfang November soll gepflanzt werden.

Anzeige
Polstermöbel zum halben Preis
Polstermöbel zum halben Preis

Zugreifen, sparen, mitnehmen: Das neue Sofa gibt's jetzt günstig im Polster-Outlet bei Hülsbusch in Weinböhla.

Weiterführende Artikel

Stars im Strampler

Stars im Strampler

Hier werden Fotos von Neugeborenen aus der Region gezeigt oder die im Landkreis Meißen Verwandtschaft haben. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

Neue Mutter-Kind-Station in Elblandklinik Meißen fertig

Neue Mutter-Kind-Station in Elblandklinik Meißen fertig

Neben der modernisierten Geburtenstation gibt es auch einen neuen Krankenhausleiter.

Interessierte Eltern können einen Obstbaum ihrer Wahl über die BUND-Regionalgruppe zum Preis von 35 Euro bestellen. Alle übrigen Kosten für Baumschutz, Bewässerung etc. übernimmt der BUND, ebenso die Organisation der Pflanzung. Außer zur Pflanzung werden die Familien zu Pflegeterminen und Naturschutzaktionen wie etwa Sensenkurse und Erntefeste eingeladen und können so mit ihren Kindern das Wachsen ihres Baumes begleiten. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen