SZ + Sachsen
Merken

Der Tankrabatt geht den Sachsen nicht weit genug

Repräsentative Umfragen zeigen, dass die Deutschen die geplanten Entlastungen an der Tankstelle nicht als ausreichend bewerten. In Sachsen ist die Meinung dazu noch deutlicher.

Von Fabian Deicke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Mit einer Senkung der Energiesteuer sollen die Spritpreise vorübergehend sinken. Den meisten Menschen in Deutschland geht das nicht weit genug, zeigen Umfragen.
Mit einer Senkung der Energiesteuer sollen die Spritpreise vorübergehend sinken. Den meisten Menschen in Deutschland geht das nicht weit genug, zeigen Umfragen. © Melissa Erichsen/dpa/Archiv

Dresden. Spritpreise weit jenseits der 2-Euro-Marke dürften zumindest den Sommer über ausbleiben. Das von Bundestag und Bundesrat beschlossene Entlastungspaket sieht von Juni bis August eine dreimonatige Senkung der Energiesteuer vor. Bei Benzin wird deshalb eine durchschnittliche Reduzierung von rund 35 Cent pro Liter erwartet, Diesel soll um die 17 Cent pro Liter günstiger werden.

Wie reagieren die Menschen in Deutschland und Sachsen auf diese geplante Entlastung? Sächsische.de und die Meinungsforscher von Civey haben in der vergangenen Woche bundesweit 5.016 Menschen gefragt, ob ihnen die Maßnahme ausreichend erscheine.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!