Politik
Merken

Entlastungen beim Spritpreis: Was halten Sie davon?

Von Juni bis August wird durch eine Senkung der Energiesteuer Benzin und Diesel günstiger. Wie beurteilen die Sachsen diese politische Entscheidung? Sächsische.de startet drei Umfragen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Als Maßnahme gegen hohe Spritpreise gilt von Juni bis August eine geringere Energiesteuer. Preise von Benzin und Diesel dürften vorübergehend fallen.
Als Maßnahme gegen hohe Spritpreise gilt von Juni bis August eine geringere Energiesteuer. Preise von Benzin und Diesel dürften vorübergehend fallen. © Matthias Bein/dpa

Dresden. Zur Entlastung bei den seit Beginn des Krieges in der Ukraine hochgeschnellten Kosten für Mobilität hat die Bundesregierung neben dem 9-Euro-Ticket auch die Senkung der Energiesteuer beschlossen. Die Maßnahme, die wie das vergünstigte ÖPNV-Ticket vom 1. Juni bis 31. August für drei Monate gelten wird, soll zu einer Senkung der Preise für fossile Brennstoffe führen.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Profitieren dürften davon vor allem Autofahrer. Es ist mit einer deutlichen Senkung der Preise an den Tankstellen zu rechnen. Bei Benzin wird eine durchschnittliche Reduzierung von rund 35 Cent pro Liter erwartet, Diesel soll um die 17 Cent pro Liter günstiger werden.

Der Weg zur Tankstelle mit Spritpreisen jenseits der 2-Euro-Marke könnte zumindest den Sommer über somit ausbleiben. In welchem Umfang die Steuersenkung beim Verbraucher ankommen wird, ist Experten zufolge noch unklar, weil für Mineralölkonzerne keine Pflicht besteht, die Steuersenkung auch an die Kunden weiterzugeben.

Wie reagieren die Menschen in Deutschland und Sachsen auf diese geplante Entlastung? Werden sie sich deshalb öfter ins Auto statt in die Bahn oder aufs Rad setzen? Und wie haben sich die Menschen zuletzt in Anbetracht hoher Preise verhalten?

Sächsische.de will das drei Umfragen herausfinden, die in Zusammenarbeit mit den Meinungsforschern von Civey durchgeführt werden. An den Umfragen können Sie direkt hier in diesem Artikel teilnehmen. (SZ/fad)

Frage 1: Ist die Entlastung ausreichend?

Frage 2: Wollen Sie im Sommer wieder mehr Auto fahren?

Frage 3: Wie haben sich die hohen Preise ausgewirkt?

Information zu Umfragen mit Civey

Weiterführende Artikel

SPD und Grüne bringen Zusatzabgabe für Mineralölkonzerne ins Spiel

SPD und Grüne bringen Zusatzabgabe für Mineralölkonzerne ins Spiel

Die Mineralölkonzerne stehen wegen hoher Spritpreise in der Kritik. Die Spritsteuersenkung kommt kaum beim Kunden an. Forderungen, "Übergewinne" abzuschöpfen, werden laut.

Kann man ab Mittwoch überall in Sachsen billiger tanken?

Kann man ab Mittwoch überall in Sachsen billiger tanken?

Am Mittwoch sinkt die Steuer auf Sprit. Kurz vor Einführung des Tankrabatts sind die Preise aber noch mal gestiegen, kritisiert der ADAC – und warnt, den Tank jetzt leer zu fahren. Ein Überblick.

Inflation in Sachsen auf acht Prozent gestiegen

Inflation in Sachsen auf acht Prozent gestiegen

Obst und Gemüse sind im Mai etwas billiger geworden, Milch erneut teurer. Im Vergleich zum vorigen Jahr kostet fast alles mehr - vor allem Energie und Lebensmittel.

Warum der Rabatt auf Diesel und Benzin verpuffen könnte

Warum der Rabatt auf Diesel und Benzin verpuffen könnte

Ab Mittwoch gilt ein Tankrabatt von bis zu 35 Cent, doch warum steigen vorher die Spritpreise stark? Die Zweifel wachsen, ob der Nachlass bei den Autofahrern ankommt.

Sächsische.de führt regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsunternehmen Civey repräsentative Umfragen durch. Die Befragungen finden ausschließlich online statt. Wie die Umfragen mit Civey genau funktionieren, wird in diesem FAQ-Artikel erklärt.

Mehr zum Thema Politik