merken
Politik

Rot-Rot-Grün erinnert an Kemmerich-Wahl

Protestaktion von Rot-Rot-Grün im Thüringer Landtag: Vor einem Jahr wurde FDP-Mann Kemmerich zum Ministerpräsidenten gewählt.

Thomas Kemmerich (FDP) sieht zu, wie Abgeordnete der Fraktionen von SPD, Grüne und Linke mahnend ein Plakat von der Gratulation Björn Höckes (AfD) an Kemmerich hochhalten.
Thomas Kemmerich (FDP) sieht zu, wie Abgeordnete der Fraktionen von SPD, Grüne und Linke mahnend ein Plakat von der Gratulation Björn Höckes (AfD) an Kemmerich hochhalten. ©  dpa

Erfurt. Die Abgeordneten von Linken, SPD und Grünen im Thüringer Landtag haben mit einer Protestaktion an die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten vor einem Jahr erinnert. Die Parlamentarier hielten am Freitag während einer unterbrochenen Landtagssitzung Plakate hoch, auf denen zu sehen war, wie der Thüringer AfD-Landespartei- und Fraktionschef Björn Höcke dem damals frisch gewählten Kemmerich gratulierte.

Kemmerich war am 5. Februar 2020 mit Stimmen von AfD, CDU und FDP zum Thüringer Regierungschef gewählt worden. Drei Tage später trat er unter massivem öffentlichen Druck zurück. Es war das erste Mal in Deutschland, dass ein Politiker mit Hilfe der AfD in ein solches Amt gewählt wurde. Höcke ist Gründer inzwischen formal aufgelösten rechtsnationalen «Flügels» und wurde vom Bundesverfassungsschutz als rechtsextreme Führungsperson eingestuft.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die Abgeordneten von Rot-Rot-Grün hielten die Plakate genau um 13.26 Uhr im Landtag hoch - zu dem Zeitpunkt, als ein Jahr zuvor Kemmerichs Wahl von der Landtagspräsidentin bekannt gegeben wurde. Die AfD-Abgeordneten waren dabei nicht im Saal - die Fraktion hatte kurz vor der Aktion eine 30-minütige Unterbrechung der Landtagssitzung beantragt. (dpa)

Mehr zum Thema Politik