SZ + Meißen
Merken

Dramatischer Kriegsflucht folgt Hilfswelle

Eine ukrainische Familie erzählt vom Bombenangriff auf ihre Stadt, über ihre Flucht aus ihrem Heimatland und ihre Strandung durch einen Unfall.

Von Uta Büttner
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Ukrainer Ahnesa Sokolowa und Pawlo Schikarenko finden mit ihren sieben Kindern nach ihrer dramatischen Flucht aus ihrer bombardierten Heimatstadt zunächst Zuflucht auf dem Appenhof in Klipphausen.
Die Ukrainer Ahnesa Sokolowa und Pawlo Schikarenko finden mit ihren sieben Kindern nach ihrer dramatischen Flucht aus ihrer bombardierten Heimatstadt zunächst Zuflucht auf dem Appenhof in Klipphausen. © Claudia Hübschmann
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!