SZ + Politik
Merken

Putins historische Rede im Faktencheck

Fast eine Stunde lang begründete der russische Präsident seinen Abschied von der Diplomatie. Stattdessen sehnt er eine militärische Lösung herbei. Eine Analyse.

 10 Min.
Teilen
Folgen
Wladimir Putin, Präsident von Russland, spricht zur Nation im Kreml in Moskau, Russland.
Wladimir Putin, Präsident von Russland, spricht zur Nation im Kreml in Moskau, Russland. © A. Nikolsky/POOL Sputnik Kremlin via AP/dpa

Von Hans Monath

Seine Sicht der sowjetischen, russischen und ukrainischen Geschichte hatte Putin schon im vergangenen Jahr in einem langen Essay dargelegt. Daran knüpfte er in seiner vom Fernsehen übertragenen Ansprache am Montag an und richtete zahlreiche Vorwürfe gegen den Westen. Es ist ein Text, der Geschichte schreiben wird. Zentrale Thesen im Wortlaut und im Faktencheck:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!