Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Sachsen
Merken

Sachsens AfD soll Fall für Verfassungsschutz werden

Der gesamte sächsische Landesverband der Partei soll in Kürze als Verdachtsfall Rechtsextremismus eingestuft werden.

Von Tobias Wolf & Karin Schlottmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch wegen Rechtsextremisten wie Ex-AfD-Mitglied Andreas Kalbitz droht der Partei die Beobachtung durch den Verfassungsschutz.
Auch wegen Rechtsextremisten wie Ex-AfD-Mitglied Andreas Kalbitz droht der Partei die Beobachtung durch den Verfassungsschutz. © dpa/Oliver Killig

Dresden. Das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz will die AfD offenbar zum Rechtsextremismus-Verdachtsfall hochstufen. Damit könnte die Partei mit nachrichtendienstlichen Mitteln beobachtet werden. Nach Informationen von sächsische.de wurde eine entsprechende Prüfung in der Behörde abgeschlossen. Die Ergebnisse der Einschätzung liegen demnach im sächsischen Innenministerium zur Entscheidung vor.

Ihre Angebote werden geladen...