SZ + Sachsen
Merken

Merz: Putin muss „gehörigen Schritt“ auf uns zu machen

Die drei Kandidaten für den CDU-Chefposten stellten sich am Freitag sächsischen CDU-Wählern.

Von Annette Binninger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Friedrich Merz (CDU) ist einer von drei Bewerbern auf den CDU-Vorsitz. Am Freitag war er neben Norbert Röttgen und Armin Laschet zu Gast bei der Chemnitzer CDU.
Friedrich Merz (CDU) ist einer von drei Bewerbern auf den CDU-Vorsitz. Am Freitag war er neben Norbert Röttgen und Armin Laschet zu Gast bei der Chemnitzer CDU. © Kay Nietfeld/dpa

Chemnitz. Plötzlich sind die drei Bewerber dann doch in Sachsen. Friedrich Merz und Norbert Röttgen waren persönlich zur Digitalkonferenz der sächsischen CDU nach Chemnitz gereist, während der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet sich am Freitagabend aus Düsseldorf zuschalten ließ. Alle drei nutzten offensichtlich gern die Gelegenheit, bei dem von Sachsen Fernsehen in Tausende sächsische Wohnzimmer übertragenen virtuellen Partei-Treffen Sympathiepunkte zu sammeln für den Endspurt vor der Wahl des neuen CDU-Bundesvorsitzenden Mitte Januar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!