SZ + Politik
Merken

Schirdewan will Linkenchef werden

Der Europaabgeordnete Martin Schirdewan hat ehrgeizige Ziele: Die Linke soll auf 100.000 Mitglieder wachsen, er selbst will Parteichef werden.

Von Thilo Alexe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Martin Schirdewan will am Wochenende Chef der Linkspartei werden.
Martin Schirdewan will am Wochenende Chef der Linkspartei werden. © dpa/Gregor Fischer

Auf seinen Nachnamen wird Martin Schirdewan oft angesprochen. Die Nazis drangsalierten Großvater Karl Schirdewan als Kommunisten in Konzentrationslagern. Nach Kriegsende arbeitete er als SED-Sekretär in Sachsen, stieg ins Politbüro auf. Wegen Kritik an der starren Parteipolitik geriet Schirdewan in einen Konflikt mit dem einflussreichen späteren Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht. Er wurde 1958 strafversetzt in die Archivverwaltung und erst nach der Wende durch die PDS rehabilitiert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Politik