merken
Politik

Wahl des CDU-Chefs in Sachsen?

Im Dezember soll ein Merkel-Nachfolger gewählt werden. Wenn Stuttgart, als Ort für den Parteitag ausfällt, könnten Leipzig oder Dresden an der Reihe sein.

Wird Armin Laschet in Dresden oder Leipzig zum Merkel Nachfolger gewählt? Der 59-Jährige hätte wahrscheinlich nichts dagegen.
Wird Armin Laschet in Dresden oder Leipzig zum Merkel Nachfolger gewählt? Der 59-Jährige hätte wahrscheinlich nichts dagegen. © dpa

Saarbrücken/Dresden. Die CDU prüft wegen Corona offenbar Alternativen für ihren Bundesparteitag am 4. Dezember in Stuttgart. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Parteikreise berichtet, plant die Union zwar weiterhin mit Stuttgart als Veranstaltungsort. Dort soll dann der Nachfolger von Angela Merkel an der Parteispitze gewählt werden. 

Doch da Stuttgart inzwischen wegen stark steigender Infektionszahlen in den Rang eines Risikogebietes gerutscht ist, könnte der Parteitag auch nach Dresden oder Leipzig verlegt werden, berichtet die Zeitung. 

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Die endgültige Entscheidung über den Veranstaltungsort soll auf der CDU-Bundesvorstandssitzung am 26. Oktober fallen, hieß es weiter. Auf dem Parteitag am 4. Dezember haben die rund 1.000 Delegierten die Wahl zwischen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Fraktionschef Friedrich Merz und dem Außenpolitik-Experten Norbert Röttgen.

Mehr zum Thema Politik