Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Ministerpräsident Kretschmer reist in die USA

Am Samstag startet eine große Delegation aus Sachsen Richtung Ostküste der USA. Darunter sind auch Schüler aus Herrnhut. Der Ort spielt eine wichtige Rolle.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) reist am Samstag in die USA.
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) reist am Samstag in die USA. © SZ/ Veit Hengst

Dresden. Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) reist am Samstag in die USA. Stationen seien bis kommenden Donnerstag die US-Bundesstaaten New York, New Jersey und Pennsylvania, teilte die Staatskanzlei am Freitag mit.

Zur Delegation gehören knapp 80 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Justiz. Darunter befinden sich auch Schülerinnen und Schüler des Zinzendorf-Gymnasiums Herrnhut. Mit der Reise sollen die kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen Sachsens zu den Vereinigten Staaten gepflegt und vertieft werden, hieß es. Auch ein Besuch des UN-Hauptquartieres in New York steht auf dem Programm.

Ein wichtiger Termin ist die Eröffnung der Ausstellung "300 Jahre Herrnhut" in New York City am Dienstag im German House, dem deutschen Generalkonsulat. In diesem Kontext ist auch eine Visite bei der Herrnhuter Brüdergemeine in Bethlehem (Pennsylvania) geplant.

Bei den Wirtschaftsterminen geht es vor allem um die Halbleiterindustrie. Kretschmer will unter anderem den Hauptsitz des Chipherstellers Globalfoundries besichtigen, der auch in Dresden ein Werk hat.

Die USA sind einer der größten Handelspartner Sachsens. 2021 waren die USA auf Platz zwei bei den sächsischen Exporten und auf Platz vier bei den Importen. Zahlreiche US-Unternehmen sind in Sachsen ansässig. (dpa)