SZ + Döbeln
Merken

Entscheiden die Nichtwähler über Mittelsachsens Landrat?

Nicht einmal die Hälfte der Wahlberechtigten stimmte beim ersten Wahlgang ab. Nun sind die Befürchtungen groß, dass am 3. Juli die Beteiligung noch geringer ausfallen wird.

Von Cathrin Reichelt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am 3. Juli stimmen die Mittelsachsen in einem zweiten Wahlgang über den künftigen Landrat ab. Die Kandidaten auf dem Wahlzettel sind dieselben wie beim ersten Wahlgang.
Am 3. Juli stimmen die Mittelsachsen in einem zweiten Wahlgang über den künftigen Landrat ab. Die Kandidaten auf dem Wahlzettel sind dieselben wie beim ersten Wahlgang. © lra

Mittelsachsen. Zum ersten Mal ist es im Landkreis notwendig, dass die Mittelsachsen in einem zweiten Wahlgang über den künftigen Landrat entscheiden. Bei den vier bisherigen Wahlen brachte das Votum stets im ersten Wahlgang ein eindeutiges Ergebnis. Für die CDU.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!