SZ + Döbeln
Merken

"Geht nicht, das will ich nicht akzeptieren!"

Nachdem er bei der Bürgermeisterwahl 2015 von Wählern auf den Stimmzettel geschrieben wurde, bewirbt sich Jens Tamke nun selbst um die Chefstelle in Roßwein.

 6 Min.
Teilen
Folgen
Von der AfD nominiert, bewirbt sich Jens Tamke als Parteiloser um das Amt des Roßweiner Bürgermeisters. Zum Fototermin bringt er ein Trinkglas mit dem Roßweiner Stadtwappen mit. Es soll seine Heimatverbundenheit symbolisieren.
Von der AfD nominiert, bewirbt sich Jens Tamke als Parteiloser um das Amt des Roßweiner Bürgermeisters. Zum Fototermin bringt er ein Trinkglas mit dem Roßweiner Stadtwappen mit. Es soll seine Heimatverbundenheit symbolisieren. © Christian Essler

Roßwein. Jens Tamke mischt sich gern ein. Und zwar dann, wenn es um das Leben in seiner Heimatstadt geht. Und das macht er auch öffentlich. Mindestens seit 2014, als die ersten Flüchtlinge nach Roßwein kommen sollten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln