Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

"Darum haben wir AfD gewählt" - Wähler in Bautzen sprechen über ihre Beweggründe

Vor allem im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen hat die AfD viele Stimmen gewonnen. Was sind die Gründe dafür? Sächsische.de hat sich unter den Leuten umgehört.

Von Tim Ruben Weimer
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Mit dem Slogan "Unser Land zuerst" warb die AfD zur Europawahl auch im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen - und erreichte damit viele Wähler.
Mit dem Slogan "Unser Land zuerst" warb die AfD zur Europawahl auch im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen - und erreichte damit viele Wähler. © Steffen Unger

Bautzen. An der Bushaltestelle "Kaufland" im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen prangt ein großes, weißes Graffiti: "AfD" steht dort auf einer Glasscheibe. In Gesundbrunnen und dem Nachbarstadtteil Burk hat die AfD bei der Bautzener Stadtratswahl am 9. Juni 2024 mit 42,6 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis geholt (ganz Bautzen: 29 Prozent), die Grünen mit 1,7 Prozent das schlechteste (ganz Bautzen: 4,2 Prozent). Bei der Europawahl kam die AfD im Wahlbezirk 19 (einer von zwei Wahlbezirken in Gesundbrunnen) sogar auf 50 Prozent aller Stimmen (Stadt Bautzen gesamt: 36,9 Prozent).

An der Bushaltestelle "Kaufland" prangt ein AfD-Graffiti. Die Partei hat im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen bei der Stadtratswahl fast die Hälfte aller Stimmen bekommen.
An der Bushaltestelle "Kaufland" prangt ein AfD-Graffiti. Die Partei hat im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen bei der Stadtratswahl fast die Hälfte aller Stimmen bekommen. © Tim Ruben Weimer

Was steckt hinter dem Zuspruch für die AfD besonders im Stadtteil Gesundbrunnen? Sächsische.de hat an einem Montagmittag rund drei Stunden in der Nähe des Kauflands die Leute befragt, warum sie AfD wählen. Dabei wurden vor allem fünf Gründe genannt.

Ihre Angebote werden geladen...