merken
PLUS Niesky

Bürgermeisterwahl: Niemand gibt auf

Im ersten Wahlgang gab es in Hähnichen keinen Sieger. Jetzt haben die Einwohner zum zweiten Mal die Wahl unter den drei Bewerbern.

Alle drei Bürgermeisterkandidaten wollen es am Sonntag wissen: Heiko Titze aus Hähnichen, Patrick Schultze aus Rietschen und Matthias Zscheile aus Trebus (von links).
Alle drei Bürgermeisterkandidaten wollen es am Sonntag wissen: Heiko Titze aus Hähnichen, Patrick Schultze aus Rietschen und Matthias Zscheile aus Trebus (von links). © André Schulze/Montage: SZ

Alle drei Bewerber um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Hähnichen stellen sich am Sonntag dem zweiten Wahlgang. Das bestätigt der Wahlausschuss der Gemeinde. Am kommenden Sonntag wird der Bewerber Bürgermeister, der die meisten Stimmen für sich vereinen kann und seine Wahl auch annimmt.

Im ersten Wahlgang am 25. April kam keiner der drei Bewerber über die geforderten 50 Prozent an Stimmen. Einzelbewerber Matthias Zscheile (60) aus Trebus konnte die meisten Stimmen für sich auf den Wahlscheinen verbuchen. Aber die 39,9 Prozent der Stimmen reichten nicht aus. Patrick Schultze (36), mit CDU-Mandat angetreten, kam auf den Mittelplatz mit einem Stimmenanteil von 31,5 Prozent. Heiko Titze (51) als Mitglied der AfD wählten 28,6 Prozent der Bürger, die eine gültige Stimme abgaben. Das verspricht einen spannenden zweiten Wahltag in der Gemeinde.

Anzeige
Zukunftskonzept des städtischen Klinikums
Zukunftskonzept des städtischen Klinikums

Das am 10. Juni 2021 erwartete Votum des Stadtrates stellt für das Städtische Klinikum Dresden entscheidende Weichen bis zum Jahr 2035.

Alle drei Kandidaten sind erfreut über die gute Wahlbeteiligung von 72,4 Prozent am Sonntag vor einer Woche. Zugleich haben sie die Erwartung, dass auch diesen Sonntag die Bürger in Hähnichen, Quolsdorf, Spree und Trebus von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

Nicht nur in Hähnichen wird am Sonntag gewählt. In der Gemeinde Kreba-Neudorf soll ebenfalls das Bürgermeisteramt neu besetzt werden. Wobei hier sich nur ein Bewerber den Bürgern zur Wahl stellt: Bürgermeister Dirk Naumburger (43). Das CDU-Mitglied möchte mit einer Wiederwahl seine Arbeit in der Gemeinde fortsetzen.

Wir hatten eine falsche Altersangabe von Patrick Schultze und haben das unterdessen berichtigt.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky