SZ + Dresden
Merken

Dresdner OB-Wahl: Glück und kleine Seitenhiebe

Dirk Hilbert (FDP) bleibt Oberbürgermeister von Dresden. Überraschend deutlich gewann er vor Eva Jähnigen (Grüne). Was dabei den Ausschlag gab – und was ihm künftig wichtig ist.

Von Dirk Hein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ende eines "sehr anstrengenden" Wahlkampfes: Wahlsieger Dirk Hilbert mit Ehefrau Su Yeon Hilbert und Künstler Holger John, der ihn im Wahlkampf unterstützte.
Ende eines "sehr anstrengenden" Wahlkampfes: Wahlsieger Dirk Hilbert mit Ehefrau Su Yeon Hilbert und Künstler Holger John, der ihn im Wahlkampf unterstützte. © Robert Michael/dpa

Dresden. Kurz vor 18 Uhr sammelten sich die Unterstützer von Dirk Hilbert auf Schloss Eckberg. Im imposanten Rosengarten mit Blick auf die Stadt war die Stimmung dennoch angespannt. "Das wird eng" war die einhellige Botschaft. Der OB selbst hoffte auf fünf Prozent Vorsprung.Eng wurde es an diesem Abend jedoch nie. Von Anfang an lag der OB deutlich vor seiner Herausforderin Eva Jähnigen (Grüne), die im zweiten Wahlgang unter anderem auf die Stimmen von Linken und SPD hoffen durfte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!