SZ + Sebnitz
Merken

Neustadts Kernstadt hat Mühle das Amt gerettet

Bürgermeister-Herausforderer Hentschel war bei der Wahl eher in den Ortsteilen Rugiswalde, Oberottendorf, Rückersdorf und Polenz stark. Eine Analyse.

Von Anja Weber
 4 Min.
Teilen
Folgen
Peter Mühle wurde in seinem Amt bestätigt. Es wurde aber eng für ihn.
Peter Mühle wurde in seinem Amt bestätigt. Es wurde aber eng für ihn. © freier Fotograf

Der erste Wahlgang hat gezeigt, viele Neustädter und Neustädterinnen setzen auf Veränderung in der Rathauspolitik und nicht auf ein "Weiter so". Amtsinhaber Peter Mühle und Mitbewerber Frank Hentschel lagen da noch mit 778 Stimmen auseinander, zugunsten von Mühle. Im zweiten Wahlgang am 3. Juli waren es nur 190 Stimmen, sodass man schon von einem Kopf-an-Kopf-Rennen sprechen kann. Und für Bürgermeister Peter Mühle mit 45,4 Prozent ein knappes Ergebnis. Vor sieben Jahren konnte er noch 69,2 Prozent der Stimmen für sich verbuchen. Ein Zeichen, dass die Unzufriedenheit in der Bevölkerung gewachsen ist?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!