SZ + Dresden
Merken

Dresdner OB-Kandidaten: Was wird ihre erste Amtshandlung sein?

Beim SZ-Wahlforum haben die Bewerber um das Amt des Oberbürgermeisters verraten, was sie in den ersten 100 Tagen im Rathaus erledigen wollen.

Von Sandro Rahrisch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Was kommt in den ersten 100 Tagen? Die OB-Kandidaten Albrecht Pallas (SPD), Eva Jähnigen (Bündnis 90/ Die Grünen), Amtsinhaber Dirk Hilbert (FDP) und Maximilian Krah (AFD, v.r.). Im Hintergrund SZ-Redakteur und Moderator Dirk Hein.
Was kommt in den ersten 100 Tagen? Die OB-Kandidaten Albrecht Pallas (SPD), Eva Jähnigen (Bündnis 90/ Die Grünen), Amtsinhaber Dirk Hilbert (FDP) und Maximilian Krah (AFD, v.r.). Im Hintergrund SZ-Redakteur und Moderator Dirk Hein. © Sven Ellger

Dresden. Die OB-Kandidaten haben bereits Pläne geschmiedet, was sie als erstes tun werden, sollten sie es auf den Chefsessel im Dresdner Rathaus schaffen. Einige Projekte dürften das Publikum im Theater Junge Generation durchaus erstaunt haben. Dorthin hatte die Sächsische.de am Dienstagabend die sechs aussichtsreichsten Kandidaten zum Wahlforum eingeladen. Was also haben die Bewerber bis kurz vor Weihnachten vor? Wohnungen für Ukraine-Flüchtlinge organisieren? Den Baustart für die Königsbrücker Straße beschleunigen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden