merken
Politik

Kretschmer kommentiert Wahlergebnisse

Unter anderem die Maskenaffäre erkläre das schlechte Abschneiden der CDU bei den jüngsten Landtagswahlen, sagt Sachsens Ministerpräsident Kretschmer.

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, steht im Sächsischen Landestag hinter einer Eingangstür zum Plenarsaal.
Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, steht im Sächsischen Landestag hinter einer Eingangstür zum Plenarsaal. © Robert Michael/dpa

Dresden. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die Masken-Deals von Unionsabgeordneten im Bundestag sowie die Corona-Politik der vergangenen Wochen als Gründe für die schlechten CDU-Ergebnisse bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg genannt. Auch wenn die CDU/CSU-Fraktion versucht habe, mit Blick auf die Masken-Deals klaren Tisch zu machen, bleibe immer etwas hängen. "Dass das die Menschen verärgert und man das auch an so einem Wahlergebnis sieht, ist doch mehr als verständlich", sagte der CDU-Politiker am Sonntagabend.

Weiterführende Artikel

Laschet attackiert Scholz

Laschet attackiert Scholz

CDU-Chef Laschet hat sich den Start ins Superwahljahr 2021 sicher anders vorgestellt. Nun geht er zur Offensive über und attackiert den Koalitionspartner.

Grüne und SPD gewinnen die Wahlen

Grüne und SPD gewinnen die Wahlen

In Baden-Württemberg bleibt Winfried Kretschmann der "Evergreen", in Rheinland-Pfalz kann Malu Dreyer weiterregieren.

Ganz sicher ist nur die Ungewissheit

Ganz sicher ist nur die Ungewissheit

Nach den Landtagswahlen scheint in den einst sicheren schwarzen Hochburgen eine Regierung ohne CDU-Beteiligung denkbar. Der Anfang vom Ende? Ein Kommentar.

Masken-Skandal: Zu viele Grauzonen

Masken-Skandal: Zu viele Grauzonen

CDU und CSU stecken im Masken-Skandal. Aber auch andere Abgeordnete arbeiten in Grauzonen. Sachsen macht es Lobbyisten besonders leicht.

Kretschmer verwies zudem auf die Corona-Politik der vergangenen Wochen, die seiner Ansicht nach zu Verunsicherung bei den Menschen geführt hätten. Die vergangenen Wochen seien "eine Abkehr" von der "sehr stringenten Corona-Politik" gewesen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Kretschmer bezeichnete den Landtagswahlsonntag als "Zäsur" und betonte mit Blick auf die Bundestagswahl: "Ich wünsche mir sehr eine bürgerliche Regierung, auch wenn sie im Moment nicht zu sehen ist." Partner Nummer eins wäre dabei die FDP. (dpa)

Mehr zum Thema Politik