SZ + Bautzen
Merken

Künftig weniger Abgeordnete aus dem Landkreis Bautzen?

Sachsen prüft eine Neu-Einteilung der Wahlkreise zur Landtagswahl – in der Oberlausitz könnte es dabei deutliche Einschnitte geben.

Von Ulli Schönbach
 5 Min.
Teilen
Folgen
Dichtes Gedränge am Straßenrand: Großplakate der Parteien vor der Bautzener Stadtkulisse im Vorfeld der Landtagswahl 2019.
Dichtes Gedränge am Straßenrand: Großplakate der Parteien vor der Bautzener Stadtkulisse im Vorfeld der Landtagswahl 2019. © Steffen Unger

Bautzen. Verliert die Oberlausitz politisch an Gewicht? Nun, diese Einschätzung ist vielleicht überzogen. Allerdings könnte es künftig weniger Abgeordnete aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz im sächsischen Landtag geben. Nach einem Reformvorschlag der sächsischen Wahlkreiskommission könnte die Zahl der Wahlkreise, und damit die Zahl der Direktmandate, im Landkreis Bautzen von fünf auf vier sinken – und im Landkreis Görlitz von vier auf drei.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!