Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Weitere Wahlumfrage sagt Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und AfD in Sachsen voraus

In Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt. Knapp zweieinhalb Monate vor der Wahl ist das Rennen um die meisten Stimmen eng. Das BSW verändert die Mehrheitsverhältnisse.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Blick in den Plenarsaal des Sächsischen Landtags
Blick in den Plenarsaal des Sächsischen Landtags © dpa/Robert Michael

Dresden. In Sachsen deutet sich laut Umfragen bei der Landtagswahl im September ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und AfD an. Laut einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des MDR kommt die AfD aktuell auf 30 Prozent der möglichen Wählerstimmen, dicht gefolgt von der CDU mit 29 Prozent. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) könnte mit derzeit 15 Prozent Zustimmung im Herbst als drittstärkste Kraft in den sächsischen Landtag einziehen. SPD und Grüne bleiben laut Umfrage bei sieben Prozent, die Linke wäre mit drei Prozent nicht mehr im Landtag vertreten.

Bei der repräsentativen Umfrage wurden nach Angaben des MDR 1157 Wahlberechtigte befragt. Auch eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa vom Mittwoch sieht AfD (32 Prozent) und CDU (30 Prozent) fast gleichauf.

In Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt. Wahlumfragen sind generell immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang. (dpa)