merken
Meißen

Gestohlenes Auto abgefackelt

Der BMW brannte bei Pahrenz vollständig aus. Auch in der Röderaue waren Zündler am Werke. Und in Riesa stoppten Beamte alkoholisierte Autofahrer.

Unfallflucht in Meißen - die Polizei sucht Zeugen. Das und mehr im aktuellen Polizeibericht.
Unfallflucht in Meißen - die Polizei sucht Zeugen. Das und mehr im aktuellen Polizeibericht. ©  dpa / Symbolbild

Hirschstein. Am Donnerstag haben Unbekannte anderthalb Stunden nach Mitternacht im Hirschsteiner Ortsteil Pahrenz einen BMW 535d an der B 6 in Höhe der Straße Am Großholz in Brand gesetzt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der BMW in derselben Nacht in Döbeln gestohlen worden war. (SZ)

Zündler am Werke

Röderaue. Am Mittwoch setzten Unbekannte am Röderkanal zwischen Raden und Görzig etwa 30 Quadratmeter Unterholz in Brand. Durch das Feuer wurden zudem eine Eiche sowie eine Buche am Waldrand beschädigt. Der entstandene Schaden ist noch nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (SZ)

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Meißen. Ein unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich am Mittwoch zwischen 12 Uhr und 13 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts an der Großenhainer Straße  in Meißen gegen einen weißen Seat und verursachte an dessen Heck einen Schaden. Erst als die 44-jährige Fahrerin kurze Zeit später ihren Wagen an einem Einkaufsmarkt an der Zaschendorfer Straße parkte, stellte sie den Unfallschaden fest.  Der Schadensverursacher ist unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. 
Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder an das Polizeirevier Meißen. (SZ)

Alkoholisiert am Steuer

Riesa/Großenhain. Beamte des Polizeireviers Riesa kontrollierten am Mittwochnachmittag einen Mercedes Vito auf der Stendaler Straße. Dabei stellten sie Alkoholgeruch beim Fahrer  fest. Ein Test ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der 38-Jährige wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Seinen Führerschein nahmen die Beamten vor Ort in Verwahrung. 

Auch in Großenhain stoppten am Mittwochnachmittag Polizisten einen VW Polo auf der Bobersbergstraße. Als sie bei dem 47-jährigen Fahrer einen Atemalkoholtest durchführten, ergab dieser einen Wert von über 0,8 Promille. Die Beamten leiteten ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen