merken

Pirna

Mehrere Tausend Euro gestohlen

Ein Optikergeschäft in Heidenau wurde von Einbrechern heimgesucht. Das und mehr im Polizeibericht.

© dpa

Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in ein Optikergeschäft an der Hauptstraße in Heidenau eingebrochen.

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Die Einbrecher hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Büro- und Geschäftsräume. Sie brachen eine Geldkassette sowie einen Tresor auf und stahlen rund 3.000 Euro Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen laut Polizeiangaben bislang nicht vor. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Falsches Gewinnversprechen

Bad-Gottleuba-Berggießhübel. Unbekannte haben am Freitag versucht, eine Seniorin aus Berggießhübel am Telefon zu betrügen. Die Täter verlangten eine Gebühr von 280 Euro. Im Gegenzug sollte die 78-jährige Frau einen vermeintlichen Geldgewinn von 154.000 Euro erhalten. Die Frau ging nicht darauf ein. Es entstand kein Vermögensschaden. (SZ)

Beamer aus Pfarrhaus gestohlen

Wilsdruff. Einen Beamer haben Unbekannte in der Nacht zum Montag aus dem Pfarrhaus an der Christian-Klengel-Straße in Kesselsdorf gestohlen. Die Diebe schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten sowohl die Kirche als auch die Räume des Pfarrhauses. Was sie außer dem Projektor noch entwendeten, ist bislang nicht bekannt. Auch der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (SZ)

Einbruch in Baucontainer

Dippoldiswalde. Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in einen Baucontainer auf einer Baustelle an der Talsperrenstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Tür des Containers auf und stahlen Baumaterial im Wert von ca. 300 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (SZ)

Seniorin durchschaut Enkeltrick

Wilsdruff. Ein Unbekannter rief am Montagnachmittag bei einer 82-Jährigen aus Kesselsdorf an und gab vor, ihr Enkel zu sein, der dringend 24.000 Euro für einen Autokauf brauchte. Die Frau durchschaute den Betrugsversuch, informierte den richtigen Enkel und meldete sich bei der Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (SZ) 

Nissan schleudert in Gegenverkehr

Tharandt. Am Montagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, kam es auf der S 192 zwischen Tharandt und Grumbach zu einem Unfall zwischen einem Kleintransporter Nissan und einem Lkw Volvo. Der Fahrer (55) des Nissan fuhr in Richtung Grumbach und kam aus noch unklarer Ursache ins Schleudern. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Volvo (Fahrer 46). Der 55-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Schaden von über 25.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Straße zeitweise voll gesperrt. (SZ)

1 / 5