merken
Meißen

Autos von herabstürzendem Ast beschädigt

Auf einem Parkplatz in Wülknitz fiel ein Ast zu Boden und beschädigte zwei Fahrzeuge. Er stürzte wohl nicht von allein ab.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Marko Förster

Wülknitz. Am Freitag sind zwei Autos auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße durch einen Ast beschädigt worden. Offenbar war ein Lkw Mercedes, beim Losfahren gegen einen Baum gestoßen. Daraufhin stürzte der Ast herab und beschädigte einen Seat Leon sowie einen Honda CRV. Es entstand ein Schaden von rund 1.200 Euro. 

Außerdem im Polizeibericht

Riesa. Am Samstagnachmittag stießen auf der Kreuzung Amselweg/Lerchenweg zwei Skoda zusammen.

Die Fahrerin (53) eines Skoda Rapid fuhr auf dem Amselweg in Richtung Straße der Freundschaft. Der Fahrer (50) eines Skoda Fabia war auf dem Lerchenweg in Richtung Humboldtring unterwegs. Auf der Kreuzung stießen die Autos zusammen. Die Insassen blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 7.500 Euro. 

Außerdem im Polizeibericht

Gröditz. In der Nacht zum Sonntag haben Riesaer Polizisten einen Lkw-Fahrer (33) auf der Riesaer Straße gestoppt, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der 33-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den VW-Autotransporter besaß. Zudem zeigte ein Drogentest den Einfluss von Kokain an. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste die Polizisten zur Blutentnahme begleiten.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel ermittelt. 

Außerdem im Polizeibericht

Riesa. Unbekannte haben am Sonntagnachmittag ein Fahrrad von der Bahnhofstraße gestohlen. Das Damenrad Atlanta City war auf dem Fußweg vor einem Haus abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Das schwarz-rote Fahrrad hatte einen Wert von circa 700 Euro. 

Außerdem im Polizeibericht

Lommatzsch. Am Samstagmorgen haben Riesaer Polizisten einen Mann (40) gestoppt, der unter der Einwirkung von Alkohol mit einem Renault unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Kornstraße bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer des Renault. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von knapp 1,2 Promille.

Der 40-jährige Deutsche musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. 

1 / 4

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen