merken
Döbeln

20-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zwei bisher Unbekannte haben auf das Opfer eingeschlagen. Die Hintergründe sind noch offen. Und: Unfall in Leisnig.

Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolfoto: André Braun

Döbeln. Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 20-Jährigen sowie zwei weiteren Männern kam es Sonntagabend in Döbeln.

Wie die Polizei mitteilt, hätte das Duo den jungen Erwachsenen festgehalten und auf ihn eingeschlagen. Im Anschluss sind sie weggegangen. Das Opfer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und geht ersten Hinweisen zu einem Beteiligten nach. "Im Zuge der weiteren Ermittlungen gilt es auch, die Hintergründe der Tat weiter zu erforschen", Doreen Göhler von der Polizeidirektion Chemnitz.

Leisnig: Audi kollidiert mit Buswartehäuschen

Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr kam es zu einem Unfall in Leisnig. Ein 70-jähriger Audi-Fahrer kam dabei nach links von der Minkwitzer Landstraße (S 36) ab und kollidierte mit einem Buswartehäuschen. 

Wie Daniela Koenig von der Polizeidirektion Chemnitz mitteilt, zog er sich dabei leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln