merken
Bautzen

Quad-Dieb nahe der Grenze gestoppt

Aus einer Garage in Kubschütz wurde in der Nacht zum Sonntag ein Fahrzeug gestohlen. Nach rund 35 Kilometern war die Fahrt zu Ende.

Für die Polizei gab es am Wochenende viel zu tun.
Für die Polizei gab es am Wochenende viel zu tun. © Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Kubschütz/Neugersdorf. Ein Zeuge und Bundespolizisten haben in der Nacht zum Sonntag bei Neugersdorf einem Quad-Dieb die Tour vermasselt. 

Der noch unbekannte Täter war zuvor gewaltsam in eine Garage in Kubschütz eingedrungen und hatte das darin abgestellte Fahrzeug im Wert von etwa 3.000 Euro entwendet, informierte Polizeisprecher Thomas Herrmann. Dabei hinterließ er zudem einen Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. 

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Gegen 1.15 Uhr fiel dieses Quad einem Zeugen auf der Staatsstraße 148 auf. Sie führt von Löbau in Richtung Tschechien.  Die sofort alarmierten Bundespolizisten errichteten daraufhin auf der Straße  zwischen Neugersdorf und Seifhennersdorf, rund 35 Kilometer vom Diebstahlsort entfernt,  eine Kontrollstelle. Dies bemerkte der Quad-Fahrer und verließ die Straße über ein Feld in Richtung Neugersdorf. 

In der Folge fuhr er das Quad im Feld so fest, dass er damit umkippte. Er entkam unerkannt. Das Quad wurde sichergestellt und wird nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchung dem Eigentümer übergeben. (SZ)

Drei Verletzte an Baustellenampel

Panschwitz-Kuckau. Bei einem Verkehrsunfall an einer Baustellenampel in Säuritz sind am Freitagabend drei Menschen verletzt worden. Ein 66 Jahre alter Peugeot-Fahrer hatte vorschriftsmäßig bei Rot angehalten. Dies übersah offenbar ein 23-Jähriger, der hinter ihm fuhr. Er fuhr mit seinem BMW auf. Durch den Aufprall wurden der Peugeot-Fahrer sowie zwei mitfahrende Frauen im Alter von 64 und 17 Jahren schwer verletzt. Der materielle Schaden des Unfalls beträgt 40.000 Euro. 

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Königswartha.  Eine Fahrt ohne Fahrerlaubnis endete in der Nacht zum Sonnabend  in einem Straßengraben bei Commerau. Ein 18-Jähriger hatte sich zuvor die Autoschlüssel eines der Familie gehörenden Pkw Opel genommen und war losgefahren. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rachlau und Commerau kam er dann rechts von der Fahrbahn ab. Eine vorbeifahrende Polizeistreife bemerkte den Unfall. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der junge Mann sowohl keinen Führerschein besitzt als auch unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Damit nicht genug, war der Pkw bereits seit Monaten nicht mehr zugelassen. Zur Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis kommt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz auf den 18-Jährigen zu. 

Hochwertiges Fahrrad in Bautzen gestohlen

Bautzen. Unbekannte haben in Bautzen ein Mountainbike gestohlen. Der Eigentümer hatte es  Freitagmorgen in der Goschwitzstraße gesichert abgestellt. Als er am Nachmittag zurückkehrte, war sein Fahrrad weg. Dabei handelte es sich um ein graues Mountainbike der Marke Specialized „Rockhopper“ mit diversen Anbauten im Wert von  900 Euro. 

Discounter in Bischofswerda besprüht

Bischofswerda. Sprüher nutzten vermutlich die Dunkelheit in der Nacht zum Freitag, um zwei große Graffiti an die Außenwand des Discounters an der Stolpener Straße in Bischofswerda zu sprühen. Wie die Polizei am Wochenende weiter mitteilte, sind die  jeweils aus vier Buchstaben bestehenden Schriftzüge zwei mal einen Meter sowie 1,80 mal 1,40 Meter groß. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (SZ)

Betrunkener Radfahrer widersetzt sich Blutentnahme

Kamenz. Beamte des Polizeireviers Kamenz haben Freitagabend einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel ihnen der 67-Jährige auf, wie er unsicher die Uferstraße entlang fuhr. Eine Kontrolle ergab einen Atemalkoholwert von 1,66 Promille.  Bei der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus widersetzte sich der Mann der Maßnahme. Neben der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr kommt auf ihn auch eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen