merken

Polizei berät zu Einbruchsschutz

Wer will, kann sich einen Termin mit den Fachleuten sogar für zu Hause holen, heißt es von Polizeisprecher Marko Laske.

Von Peter Redlich

Radebeul/Weinböhla/Meißen. Die Veranstaltungen der Polizeidirektion zum Tag des Einbruchsschutzes in Weinböhla und Meißen hatten viele Besucher. Gerade nachdem in den letzten Wochen wiederholt Einbrecher versucht hatten, in Radebeul, Meißen und Coswig, Türen und Fenster aufzuhebeln. Da allerdings nicht alle die Gelegenheit zur Beratung rund um den Tag des Einbruchsschutzes (28. Oktober) wahrnehmen konnten, informiert Polizeisprecher Marko Laske, dass fortgesetzt von Fachleuten Tipps gegeben werden.

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Dies geschieht sogar sehr individuell auch im eigenen Zuhause. Marko Laske: „Es genügt ein Anruf bei meinen Kollegen von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, um mit ihnen einen Termin zu vereinbaren.“ Die Beratung könne dann in der Polizeidirektion in Dresden oder eben auch direkt vor Ort in stattfinden. Übrigens auch für Gewerbetreibende, die etwa einen Laden haben. Kontakt:  0351 4832243.