merken
Görlitz

Auto, Fahrräder und Werkzeug gestohlen

Diebe sind wieder sehr aktiv in und um Görlitz gewesen.

Symbolbild.
Symbolbild. © Marko Förster

Eine böse Überraschung erlebte die Eigentümerin eines Suzuki Celerio, als sie am Sonnabendvormittag zum Parkplatz ihres Wagens kam. Dieser war nämlich leer und das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-NF 1410 verschwunden, teilt die Polizei mit. Der entwendete blaue Pkw mit dem Baujahr 2017 hat einen Zeitwert von etwa 7.500 Euro. Der Suzuki wurde in der Zeit zwischen Freitag (14 Uhr) und Sonnabend (10.30 Uhr) gestohlen.

Einbrüche in Keller und Abstellraum

Zu den Kellerräumen eines Wohnblocks in der Lausitzer Straße in Görlitz hatten sich unbekannte Täter auf bisher unbekannte Weise Zugang verschafft, schildert die Polizei. Anschließend haben die Diebe aus einem verschlossenen Fahrradkeller ein 27" Herrenfahrrad im Wert von 500 Euro und ein Mountainbike im Wert von etwa 1.500 Euro entwendet. Die Räder waren zusätzlich mit einen Fahrradschloss aneinander geschlossen. Die Tat wurde zwischen dem 11. und 25. April verübt.

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

Ebenfalls eingebrochen wurde in Görlitz in der Jakob-Böhme-Straße in einem Mehrfamilienhauses. Wie die Polizei berichtet, stellte eine Mieterin am Freitagmorgen fest, dass der im Treppenhaus befindliche Abstellraum auf bisher unbekannte Art und Weise geöffnet wurde. Aus der verschlossenen Kammer fehlen jetzt ein Werkzeugkoffer,  Bohrhammer, Bosch-Akkuschrauber, eine Schlagbohrmaschine und 13 Packungen H-Milch. Vor der Wohnungstür der Geschädigten wurden außerdem noch ein Paar Adidas Low-Snikers mitgenommen. Der Stehlschaden beträgt etwa 500 Euro.

Hoher Sachschaden durch Kupferdiebstahl

Diebe hatten sich auch Zutritt zum Gelände der Tagebauanlagen der LEAG in Trebendorf/ Mühlrose verschafft. Die Tatverdächtigen schnitten dort etwa 500 bis 600 Meter Kabel in handlichere Stücke und wurden vermutlich beim Abtransport gestört. Neben den Kabelstücken konnte die Polizei am Sonnabend Tatwerkzeug sicherstellen. Durch die gesamte Aktion entstand allerdings ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz