merken

Görlitz

Polizei ertappt Feierende und löst Geburtstagsparty auf

Jugendliche waren grölend und trinkend auf der Straße in Görlitz unterwegs. Nur einer von vielen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen.

Symbolbild
Symbolbild © Steffen Unger

Auch am Mittwoch ist die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz wieder gegen Menschen vorgegangen, die trotz des Verbots Treffen abhielten, feierten und sich auf Sportplätzen trafen. Laut der Allgemeinverfügung des Staats Sachsen ist das derzeit bis auf weiteres verboten, um die Bevölkerung vor der weiteren Ausbreitung des Coronavirus zu schützen.

Insgesamt erstatteten die Beamten 60 Strafanzeigen. Das teilt Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, mit.

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

In Görlitz haben Polizisten laut Leuschner mehrere Treffen von Jugendlichen aufgelöst. "Am Nachmittag liefen vier Jungen und Mädchen grölend und Alkohol trinkend die Brautwiesenstraße entlang. Am späten Nachmittag schickten die Ordnungshüter sechs Jugendliche, welche sich auf einem Sportplatz zwischen der Schlesischen Straße und der Scultetusstraße trafen, nach Hause", so die Polizeisprecherin.

Die Ordnungshüter wiesen die jungen Leute zurecht und erstatteten Anzeigen.

Auch eine Geburtstagsfeier in einem Garten an der Carl-von-Ossietzky-Straße in Görlitz hat am Mittwochabend ein jähes Ende gefunden. Polizisten klärten die Anwesenden auf und fertigten Anzeigen wegen der Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen.

Die Polizeidirektion Görlitz kündigt an, in den nächsten Tagen die Einhaltung der Allgemeinverfügung noch stärker zu kontrollieren. "Wir appellieren weiterhin an die Vernunft der Bevölkerung sich auch bei schönem Wetter an die Ausgangsbeschränkungen zu halten", erklärt Leuschner. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.