merken
Görlitz

Polizei erwischt mehrere Temposünder

Die Beamten haben bei einer Blitzer-Aktion in Görlitz und Reichenbach insgesamt 22 Autofahrer geschnappt, die zu schnell fuhren. Nun erwarten sie Konsequenzen.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Polizisten haben am Montag in Görlitz und Umland insgesamt 22 Autofahrer erwischt, die zu schnell fuhren. Das ist das Ergebnis einer Blitzer-Aktion an drei Standorten.

"So passierten am Vormittag auf der Promenadenstraße in Görlitz 55 Fahrzeuge die Messpistole. Sechs von ihnen waren schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs", erklärt Katharina Korch, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Im Görlitzer Stadtteil Schlauroth erwischten die Beamten 15 Autofahrer, die sich nicht an die 30er-Zone in Höhe der Bushaltestelle hielten. Die anderen 72 kontrollierten Fahrer hielten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung.

In Biesig fuhr nur einer der 57 Wagen, die die den Blitzer durchfuhren, schneller als die erlaubten 50 km/h.

Die Verstöße der Betroffenen lagen im Verwarngeldbereich. Die Ordnungshüter hielten alle an und ahndeten vor Ort. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz