merken

Polizei erwischt Radfahrer mit Drogen

Die Beamten schnappten den Mann mit etwa 30 Gramm Crystal in Kottmar. Nun drohen ihm Konsequenzen.

© dpa

Kottmar. Polizisten haben in der Nacht zum Mittwoch an der Hauptstraße in Neueibau einen 41-jährigen deutschen Radfahrer mit Drogen erwischt. Die Beamten waren im Oberland unterwegs, um grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen. Das teilen Staatsanwaltschaft Görlitz und Polizeidirektion Görlitz in einer gemeinsamen Pressemeldung mit.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Die Polizisten prüften den Rucksack des Beschuldigten. Mehrere Cliptütchen mit einer kristallinen Substanz machten sie stutzig, auch wenn der Ertappte den Inhalt als Nichtigkeit abzuwiegeln versuchte. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht. Etwa 30 Gramm Crystal stellten die Beamten sicher und nahmen den Mann vorläufig fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz am Mittwochmittag Haftbefehl gegen den 41-jährigen Beschuldigten wegen des unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln. Der Mann ist einschlägig vorbestraft und steht unter laufender Bewährung.

Zugleich ordnete der Richter eine Wohnungsdurchsuchung an. Die Ermittler fanden dort Utensilien zum Drogenkonsum und ein Handy. Alles das stellten sie ebenfalls sicher. Die Ermittlungen des Rauschgiftkommissariates der Polizeidirektion Görlitz dauern an. Unerlaubter Erwerb von Betäubungsmitteln wird mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet.