merken
Görlitz

Polizei kontrolliert Transporter mit illegalem Sprengstoff

Die Beamten ertappten den Täter bei Kodersdorf. Seine zum Teil explosive Ladung hatte er in Plastiktüten verpackt.

Symbolbild
Symbolbild © Eric Weser

Bundespolizisten haben am Donnerstag an der A4 an der Anschlussstelle Kodersdorf einen polnischen Kleintransporter erwischt, der illegalen Sprengstoff geladen hatte. Das teilt Ivonne Höppner von der Bundespolizei Ludwigsdorf mit.

Im hinteren Bereich des Transporters bemerkten die Beamten elf ausgebaute Airbags und vier Gurtstraffer. Alle Fahrzeugteile waren in Plastiktüten verpackt. Der 45-jährige polnische Fahrer erklärte, dass er die Teile für einen Bekannten nach Frankreich transportieren solle. Eine dafür erforderliche Genehmigung zum Umgang mit Explosivstoffen und deren Transport von Polen nach Deutschland hatte er laut Höppner nicht dabei. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Die Airbags und die Gurtstraffer wurden sichergestellt. (SZ)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Görlitz