merken
Bautzen

Polizei löst Hexenbrennen auf

An zwei Orten im Landkreis Bautzen schritten die Beamten am Donnerstagabend wegen nicht genehmigter Feuer ein.

Anstatt großer Hexenfeuer brannten am Donnerstagabend wegen der Corona-Beschränkungen viele kleinere. In zwei Fällen schritt die Polizei ein.
Anstatt großer Hexenfeuer brannten am Donnerstagabend wegen der Corona-Beschränkungen viele kleinere. In zwei Fällen schritt die Polizei ein. © SZ

Bautzen. Auch wenn es offiziell wegen der Corona-Beschränkungen diesmal keine größeren Hexenfeuer gab, war die Polizei am Donnerstagabend diesbezüglich im Einsatz. 16 Feuer wurden den Beamten in der Oberlausitz nach Angaben der Polizeidirektion Görlitz gemeldet, in zwei Fällen schritten sie ein.

So beendeten sie ein nicht genehmigtes Lagerfeuer, an dem sich 16  Personen unter der Autobahnbrücke im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen versammelt hatten. Es wurden Platzverweise ausgesprochen und Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstattet.

Anzeige
OBI Gartencenter wieder geöffnet!
OBI Gartencenter wieder geöffnet!

Gute Nachrichten für alle Gartenfreunde: Ab sofort haben die OBI Gartencenter wieder zum Shoppen geöffnet. Kein Test oder Termin notwendig!

Auch in Wehrsdorf bei Sohland wurde die Polizei wegen eines nicht genehmigten Lagerfeuers aktiv. Dort wurden zwei Platzverweise ausgesprochen und sechs Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung gefertigt.

Qualmender Mercedes auf der A 4

Burkau. Am frühen Donnerstagabend eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem qualmenden Mercedes auf die Autobahn. Der 31-jährige Fahrer war in Richtung Dresden unterwegs, als zwischen Burkau und Ohorn sein Wagen plötzlich stark zu qualmen anfing. Er hielt auf dem Standstreifen an und wartete auf die Feuerwehr. Die stellte schließlich  fest, dass ein technischer Defekt vorlag. Ein ausglühender Turbolader hatte das Qualmen verursacht. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Angetrunken am Steuer eines Transporters

Radeberg. Einen Mann, der nicht ganz nüchtern einen Transporter steuerte, erwischten Beamte des Polizeireviers Kamenz am Donnerstagabend in Radeberg. Der 45-jährige Deutsche am Steuer eines Fiat Ducato hatte 0,62 Promille intus und wurde wegen dieser  Ordnungswidrigkeit angezeigt.

Mann mit geklautem Rad erwischt

Hoyerswerda. Einen Fahndungserfolg hatten Beamte am Donnerstagabend auf der Nieskyer Straße in Hoyerswerda. Bei einem 36-jährigen Tunesier fanden sie einen angerauchten Joint. Außerdem stellten sie fest, dass das Fahrrad, mit dem der Mann unterwegs war, in Leipzig gestohlen worden war. Die Polizisten stellten beide Gegenstände sicher und erstatteten Anzeige.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen