merken
Döbeln

Polizei nimmt 19-Jährigen in Gewahrsam

Eine Gruppe von Jugendlichen randalierte in Mittweida. Ein Anwohner wurde beleidigt und mit einer Flasche bedroht.

© Archiv/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mittweida. Die Polizei wurde am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr in die Goethestraße gerufen, weil dort aus einer Gruppe Jugendlicher heraus mehrere Abfalltonnen umgestoßen wurden. Weiterhin wurde ein Anwohner (46) beleidigt sowie versucht, mit einer Flasche zu schlagen. 

Die Beamten stellten daraufhin am Bahnhof fünf junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren. Gegen einen alkoholisierten 19-Jährigen erhärtete sich der Tatverdacht der Sachbeschädigung, Beleidigung sowie versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Der deutsche Staatsangehörige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Zudem wurden gegen die Jugendlichen bzw. jungen Heranwachsenden (alle deutsche Staatsangehörige) Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Verordnung erstattet. (DA)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln