merken
Bautzen

Raser in der Autobahn-Baustelle

Acht Stunden lang hat die Polizei bei Bautzen das Tempo gemessen – fast jeder dritte Fahrer hielt sich nicht ans Limit

Mehr als 500 Fahrer sind in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn bei Bautzen geblitzt worden.
Mehr als 500 Fahrer sind in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn bei Bautzen geblitzt worden. © Archivfoto: dpa

Bautzen. 534 Fahrer sind in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn bei Bautzen geblitzt worden. Bei 1.649 gemessenen Fahrzeugen ist das nahezu jedes dritte. Im Bereich der Baustelle zwischen Bautzen-Ost und -West ist Tempo 60 zulässig. In 349 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Aber 185 Fahrer überschritten das Limit erheblich und erhalten in Kürze einen Bußgeldbescheid. Der Fahrer eines Audi mit polnischen Kennzeichen wurde mit 142 km/h geblitzt und erhält für mindestens drei Monate ein Fahrverbot im Gebiet der Bundesrepublik und ein Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro.

Unfall nach Reifen-Platzer

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Ohorn. Ein Reifenplatzer bei einem Sattelzug hat Mittwochnachmittag auch zu Schäden an einem VW geführt. Nachdem sich der Reifen am Auflieger mit einem lauten Knall verabschiedet hatte, verteilten sich dessen Teile auf der Fahrbahn. Der 47-jährige Lasterfahrer konnte sein Gespann auf dem Seitenstreifen anhalten, und er begann aucch sofort mit der Absicherung der Unfallstelle und der Bergung herumliegender Teile. Doch da hatten bereits herumfliegende Reifenreste einen nachfolgenden VW im Frontbereich beschädigt. Der entstandene Schaden lag bei etwa 500 Euro, verletzt wurde niemand. 

Einbrecher erbeuten Uhren und Werkzeuge

Hochkirch. Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Haus in Plotzen eingebrochen. Auch zu einem dazugehörigen Schuppen und einer Scheune verschafften sie sich gewaltsam Zugang. Die Täter brachen Türen und Schlösser auf und durchwühlten alle Räume. Ihre Beute bestand aus mehreren Uhren, Werkzeugmaschinen und weiteren Haushaltsgegenständen. Der Wert der Beute beläuft  sich auf 5.000 Euro. Auch ein Schaden von rund 200 Euro blieb zurück. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. 

Raser am „Dürren Fuchs“

Großharthau. Am Abzweig Schmiedefeld auf der B 6 zwischen Großharthau und Fischbach haben Mitarbeiter des Verkehrsüberwachungsdienstes am Mittwochvormittag die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h kontrolliert. 1.410 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle in beide Richtungen. In 27 Fällen kamen die Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld davon. Zehn Raser waren deutlich schneller als erlaubt unterwegs und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Den negativen Höchstwert erreichte der Fahrer eines Mercedes mit Bautzener Kennzeichen. Das System erfasste dieses Fahrzeug mit 115 km/h, was 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot zur Folge hat.

Motorradfahrer verletzt

Malschwitz. Am Mittwochnachmittag ist ein 66-jähriger Motorradfahrer auf der Guttauer Landstraße in Malschwitz gestürzt. Dabei erlitt er Verletzungen, welche er ambulant im Krankenhaus versorgen ließ. Passiert ist der Sturz nach einem Überholvorgang vor dem Ortseingang Malschwitz in Richtung Bautzen. Der Kradfahrer verlor nach dem Vorbeifahren an einem Lkw und dem Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und überschlug sich. 

Auffahrunfall durch Unachtsamkeit

Königsbrück. Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwochnachmittag in auf der Dresdner Straße Königsbrück gekommen. An der Einmündung der Lindenstraße war ein Lkw-Fahrer offenbar einen Moment unaufmerksam und fuhr mit seinem MAN auf einen verkehrsbedingt haltenden Hyundai auf. Der Crash verursachte Schaden von 8.000 Euro. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. 

Trunkenheit im Verkehr

Bautzen. Einen Radfahrer mit 1,8 Promille haben Polizisten am Mittwochabend auf der Löbauer Straße in Bautzen erwischt. In der gleichen Nacht wurden auch 1,2 Promille beim Fahrer eines VW-Transporters festgestellt. Dieses wurde in der Muskauer Straße kontrolliert. In beiden Fällen gab es Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen