merken

Polizei schießt auf Angreifer

In den frühen Morgenstunden des Montags beobachten Polizisten im Norden von Dresden ein verdächtiges Auto. Als sie den Fahrer stoppen wollen, rast der auf die Beamten zu.

© dpa

Dresden. Ein Anwohner aus Dresden-Lausa informierte die Polizei am Montagmorgen gegen 2.20 Uhr über die jaulende Alarmanlage eines Autos. Eine Streife ging der nächtlichen Ruhestörung nach und stieß in der Straße Am Seifzerbach auf einen Seat Ibiza mit polnischen Kennzeichen: Im Fahrzeug lagen verschiedene Werkzeuge, vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin legten sich die Beamten auf die Lauer und sahen wenig später, wie ein Unbekannter in den Wagen stieg und losfuhr. Als die Beamten den Mann stoppen wollten, fuhr dieser mit hoher Geschwindigkeit auf die Polizisten zu. Einer der Beamten zog seine Dienstwaffe und zerschoss einen Vorderreifen des Angreifers.

Mit dem beschädigten Auto fuhr der Unbekannte noch einige hundert Meter bis zur Königsbrücker Landstraße, ließ das Auto zurück und flüchtete zu Fuß weiter. Die unmittelbare Suche mit Spürhunden und einem Polizeihubschrauber blieb bisher erfolglos.

Später stellte sich heraus, dass die Werkzeuge im Seat aus einem Kleintransporter Mercedes Sprinter stammten. In das Fahrzeug war in derselben Nacht eingebrochen worden. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (szo)

Polizeibericht vom 9. April

Einsätze am Wiener Platz und in der Neustadt

06.04.2018, 12.00 Uhr bis 22.30 Uhr / Dresden-Pieschen

06.04.2018, 20.00 Uhr bis 08.04.2018, 04.00 Uhr / Dresden-Äußere Neustadt

Am Wiener Platz waren die Beamten am Freitag zwischen 12 und 22.30 Uhr im Einsatz. Dabei wurden 15 Menschen kontrolliert. Nun müssen sich fünf junge Männer aus dem Irak und Syrien sowie ein 14-jähriges deutsches Mädchen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Im Zusammenhang mit dem Einsatz durchsuchten die Polizisten auch die Wohnung eines aus Syrien stammenden 23-Jährigen und fanden dort knapp 400 Gramm Haschisch sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

Auch in der Äußeren Neustadt rückten die Beamten aus, um für Sicherheit zu sorgen – und leiteten zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen mehrere Ermittlungsverfahren ein. Auf der Alaunstraße kontrollierten sie etwa einen 27-jährigen Syrer, der einen Schlagring bei sich hatte. Nun wird er sich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Freitagnacht gerieten zudem mehrere Menschen auf der Louisenstraße / Ecke Rothenburger Straße in Streit. Dabei schlug ein Syrer (27) mit einer Bierflasche auf einen Landsmann (23) ein und verletzte ihn leicht.

Fünf Männer im Alter zwischen 22 und 46 Jahren unterschiedlicher Nationalitäten müssen sich zudem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Fußgängerin bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht

06.04.2018, 16.45 Uhr / Dresden-Pieschen

Am vergangenen Freitagnachmittag ist eine Fußgängerin (64) von einer unbekannten Radfahrerin auf dem Gehweg der Hubertusstraße in Höhe Haltestelle Hubertusplatz erfasst und verletzt worden.

Die Radlerin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um eine etwa 30 Jahre alte Frau mit blonden kinnlangen Haaren und einer orangefarbenen Jacke gehandelt haben. Am Rad befand sich ein Fahrradanhänger mit hellgrünem Verdeck. Wer den Zusammenstoß beobachtet hat oder Angaben machen kann zu der gesuchten Frau, möge die Polizei anrufen unter Tel.: 0351 / 483 22 33.

Einbruch in Rekohaus

07.04.2018, 14.30 Uhr bis 08.04.2018, 08.45 Uhr / Dresden-Pieschen

Am Wochenende drangen Einbrecher gewaltsam in ein im Umbau befindliches Haus an der Leisniger Straße ein und stahlen diverse Werkzeuge und Baumaterialien.

Tabakwaren entwendet

07.04.2018, 22.15 Uhr bis 08.04.2018, 10.50 Uhr / Dresden-Äußere Neustadt

Einbrecher hebelte die Zugangstür zu einem Lebensmittelgeschäft am Bischofsweg auf und stahlen daraus eine bislang unbekannte Anzahl Tabakwaren.

Zigarettenautomat gesprengt

09.04.2018, 01.50 Uhr / Dresden-Briesnitz

In der vergangenen Nacht sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomat an der Warthaer Straße. In der Folge stahlen sie Geld und Zigaretten in bislang unbekannter Höhe. Abschließende Schadenangaben liegen noch nicht vor. (szo)

1 / 5
njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.