merken

Görlitz

Polizei schlichtet Streit auf dem Marienplatz

In einer Gruppe von sechs bis sieben Männern, die sich dort aufhielten, gab es lautstarken Tumult. Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen an.

© Matthias Wehnert

In einer Gruppe von sechs bis sieben Männern, die sich am Dienstagabend auf dem Marienplatz in Görlitz aufhielten, gab es gegen 18.20 Uhr Tumult. Wie Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mitteilt, stritten sich zwei dieser Männer sehr lautstark. Einer der beiden war 34 Jahre alt, über das Alter des anderen konnte Leuschner keine Auskunft geben.

Anzeige
So werden Wohnträume wahr

Egal ob Umgebinde, kleinster Wohnraum oder Dachschrägen: Für das Einrichtungshaus Schimon ist keine Decke zu niedrig, kein Raum zu klein!

Die Polizei rückte nach SZ-Informationen mit mehreren Streifenwagen an und versuchte zu deeskalieren. Die beiden Streithähne ließen sich jedoch zunächst nicht beruhigen. Das passierte erst, als die Beamten beiden einen Platzverweis erteilten. Gegen 18.40 Uhr war der Polizeieinsatz beendet.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz