merken

Polizei sperrt Taksim-Platz ab

Regierungsgegner haben für Samstagabend zu einer Demonstration auf dem Istanbuler Platz aufgerufen. Medienberichten zufolge sind bis zu 25.000 Polizisten und 50 Wasserwerfer vor Ort.

© dpa

Istanbul. Vor einer geplanten Demonstration zum Jahrestag der Gezi-Proteste hat die türkische Polizei den Istanbuler Taksim-Platz abgeriegelt. Ein dpa-Reporter berichtete am Samstagnachmittag, die Polizei habe den Zugang zu dem symbolträchtigen Platz gesperrt.

Der Türkei-Korrespondent des US-Senders CNN, Ivan Watson, ist während einer Live-Schalte vom Taksim-Platz von der Polizei festgesetzt worden. Ein Polizist wäre dabei auch handgreiflich geworden, berichtete Watson über Twitter. Er und sein Team waren nach einer halben Stunden wieder freigelassen worden.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Regierungsgegner haben für Samstagabend zur Demonstration auf dem Platz aufgerufen. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan warnte vor einer Teilnahme an den Protesten und drohte mit einem strikten Vorgehen der Sicherheitskräfte.

Medienberichten zufolge sollen bis zu 25.000 Polizisten und 50 Wasserwerfer verhindern, dass Demonstranten auf den Taksim-Platz vordringen. In Istanbul und in anderen Städten werden Zusammenstöße befürchtet.

Den an den Taksim-Park angrenzenden Gezi-Park riegelte die Polizei bereits am Samstagvormittag ab. Proteste in dem Park waren am 31. Mai vergangenen Jahres in landesweite Demonstrationen gegen die islamisch-konservative Regierung umgeschlagen. (dpa)