merken

Polizei stellt Messerstecher

Am späten Freitagabend ist es in Dresden-Gorbitz an der Straßenbahnhaltestelle Schlehenstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Deutschen und zwei jungen Männern aus Eritrea gekommen.

Am späten Freitagabend ist es an der Straßenbahnhaltestelle Schlehenstraße in Dresden-Gorbitz zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Deutschen (w/28, m/29, m/32) und zwei jungen Männern aus Eritrea (m/22, m/20) gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog einer der Asylbewerber ein Messer und stach damit in Richtung des Trios. Durch Abwehrbewegungen erlitten sie dabei kleinere Verletzungen.

Als einer der Tatverdächtigen nun mit einer zerschlagenen Glasflasche hantierte, verletzte er sich dem Vernehmen noch selbst. Die sofort eingesetzten Polizisten nahmen die beiden Eritreer vorläufig fest. Nach ihrer Vernehmung wurden sie auf Festlegung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. (szo)

Anzeige
Werbekampagne soll Busfahrern helfen

Barrierefreie Bahnsteige, Wendemöglichkeit für Busse und viel Grünfläche am Endhaltepunkt Leutewitz - diese Infos gibt es im neuen DVB Einsteiger.

Aus dem Dresdner Polizeibericht vom Wochenende

Raub

Zeit: 02.05.2015, 21.00 Uhr;

Ort: Dresden-Süd (Strehlen), Otto-Dix-Ring

Am Samstagabend sprachen bislang unbekannte Täter zwei junge Asylbewerber aus Somalia an und fragten nach Zigaretten. Daraus entwickelte sich eine tätlichen Auseinandersetzung, bei der den beiden 19 und 20 Jahre alten Männern Zigaretten, Feuerzeuge und ein Fahrrad gestohlen wurden. Anschließend flüchteten die Täter und entkamen unerkannt. Die beiden jungen Männer wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, die Höhe des Raubschadens blieb unbeziffert.

Besonders schwerer Diebstahl aus Kleintransporter

Zeit: 02.05.2015, 05.20 Uhr bis 05.30 Uhr;

Ort: Dresden-West (Kaditz), Peschelstraße

Bei der Anlieferung für eine Filiale der Bäckerei „Bärenhecke“ drangen Diebe in ein Fahrzeug des Unternehmens ein und entwendeten die Tageseinnahmen aus verschiedenen Niederlassungen. Derzeit ist nicht bekannt, wieviel Bargeld gestohlen wurde.

Einbruch in Buchkladen

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 05.30 Uhr;

Ort: Dresden-West (Pieschen), Robert-Matzke-Straße

Einbrecher drangen gewaltsam durch eine Nebeneingangstür in einen Buchladen ein und stahlen Briefmarken und Paketaufkleber im Wert von ca. 7000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 100 Euro beziffert.

Einbruch in Versicherungsbüro

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 06.20 Uhr;

Ort: Dresden-West (Pieschen), Leisniger Straße

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür zum Büro einer Versicherung auf und stahlen ersten Erkenntnissen zufolge lediglich ein Schlüsselbund mit Schlüsseln für die Bürotüren und den Briefkasten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Einbrüche in 16 Bau- und Bürocontainer

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 06.30 Uhr;

Ort: Dresden-Süd (Südvorstadt), Henriette-Heber-Straße

Unbekannte Täter brachen auf der Baustelle gewaltsam in zehn Büro- und sechs große Baucontainer verschiedener Firmen ein. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Einbruch in Pflegedienst

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 07.15 Uhr;

Ort: Dresden-West (Trachau), Halleystraße

Die Räume eines Pflegedienstes waren das Ziel von Einbrechern, die alle Schränke und Behältnisse der Einrichtung durchsuchten. Ob die Täter fündig wurden, ist bislang noch unklar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Einbruch in Läden

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 08.20 Uhr;

Ort: Dresden-Nord (Weißig), Zum Hutbergblick

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Zoofachgeschäft sowie ein Geschenkartikelladen ein und durchsuchten sowohl die Kassenbereiche als auch die Büros. Nach ersten Erkenntnissen wurden im Zoofachgeschäft diverse Hundeartikel sowie eine unbekannte Menge Bargeld gestohlen. In unmittelbarer Nähe versuchten die Täter erfolglos in einen Friseursalon und ein Reisebüro einzusteigen.

Einbruch in Friseursalon

Zeit: 01.05.2015, 22.00 Uhr bis 02.05.2015, 08.20 Uhr;

Ort: Dresden-Nord (Bühlau), Bautzner Landstraße

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür zum Friseursalon auf und durchsuchten die Schränke sowie Behältnisse und erbeuteten ca. 140 Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

1 / 8