merken
Löbau

Polizei stoppt Buntmetall-Diebe

Die Beamten haben in Löbau einen Transporter kontrolliert. Darin saßen einschlägig bekannte Täter. Der Fahrer stand zudem unter Drogen.

Symbolbild
Symbolbild © Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Beamte haben am Mittwochmittag auf der Rumburger Straße in Löbau zwei Buntmetall-Diebe gestoppt, die mit einem weißen Opel Movano in die Kontrolle gerieten.

Der 24-jährige Fahrer des Transporters stand laut Polizei offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Methamphetamine. So folgte eine Blutentnahme.

Anzeige
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark

Ab 13.05. bietet Boats & Friends wieder Boot-Trips auf der Neiße an. Sichere Dir jetzt 50% Frühbucher-Rabatt. Die Reservierung ist wie immer unverbindlich.

Im Laderaum des Fahrzeugs fanden die Beamten etwa 20 Kilogramm Buntmetall, für das die beiden Deutschen keinen eindeutigen Eigentumsnachweis erbringen konnten. "Der Fahrer und sein 31-jähriger Beifahrer sind wegen mehrerer Delikte im Eigentumsbereich bereits einschlägig bekannt", teilt die Polizei mit.

Die Beamten stellten das Buntmetall am Polizeistandort Löbau sicher, erstatteten Anzeigen wegen Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie des Verdachts des Diebstahls. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau