merken
Zittau

Polizei stoppt illegale Einwanderer

Die Beamten haben in Zittau fünf Türken kontrolliert, die auf dem Weg nach Berlin waren.

Symbolbild
Symbolbild © Patrick Seeger/dpa

Weiterführende Artikel

Mann im Gleis - Trilex muss notbremsen

Mann im Gleis - Trilex muss notbremsen

Ein Syrer hat am Dienstag mit seinem gefährlichen Spaziergang von Reichenbach nach Löbau für 160 Minuten Zugverspätungen gesorgt.

Polizeibeamte haben in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch fünf Türken in der Görlitzer Straße in Zittau kontrolliert, die keine Dokumente vorweisen konnten. Die Männer im Alter von 19, 19, 24, 25 und 30 Jahren gaben in gebrochenem Englisch an, gerade aus Polen eingereist zu sein und nun auf ein Taxi zu warten, das sie nach Berlin bringen sollte. Das teilt die Bundespolizei mit, die den Fall wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts übernahm. Die Ermittlungen dauern momentan noch an. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau