merken

Polizei sucht fremdenfeindliche Schläger

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen in einem Fall aus dem vergangenen Jahr.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen in einem Fall aus dem vergangenen Jahr. Die drei gesuchten Täter waren am 12. Januar 2014 in einer Gruppe gegen 5.20 Uhr am Morgen mit einer Straßenbahn der Linie 11 in Richtung Zschertnitz unterwegs. Während der Fahrt beleidigten sie zwei andere Passagiere mit asiatischen Wurzeln. Dabei fielen auch fremdenfeindliche Parolen. Andere Fahrgäste kamen den Angegriffenen zu Hilfe und verließen mit ihnen zusammen an der Haltestelle Rothenburger Straße die Bahn.

Die Gruppe mit mehreren Tätern stieg ebenfalls aus und attackierte nun die Helfer der beiden Asiaten. Ein 22-jähriger Dresdner wurde von einem Angreifer zu Boden geschlagen, der anschließend noch nach dem jungen Mann trat. Er erlitt dabei Gesichtsverletzungen und musste von Sanitätern ambulant versorgt werden. Auch ein damals 23-Jähriger wurde getreten und verletzt. Die Täter entkamen unerkannt.

Anzeige
Katja Kipping: Eine Bitte an Sie
Katja Kipping: Eine Bitte an Sie

Lassen Sie uns verhindern, dass der Ruf Dresdens beschädigt wird.

Ein Tatverdächtiger aus der Gruppe konnte inzwischen ermittelt werden, so Polizeisprecherin Jana Ulbricht. Von drei weiteren Männern liegen jetzt Fotos der Überwachungskamera aus der Straßenbahn vor. Die Polizei fragt: Wer kennt diese drei Männer und kann Angaben zu ihrem derzeitigem Aufenthaltsort machen? Zeugen werden gebeten, sich unter 4832233 zu melden. (SZ/two)