merken
Dresden

Polizei sucht unbekannten Autofahrer

Zwei Autos stießen am Montag in Briesnitz zusammen, die Fahrer setzten trotzdem ihren Weg fort. Später stellt sich heraus: Der Schaden ist doch größer.

Wer den Unfall in der Roquettestraße gesehen hat, soll sich bei der Polizei melden.
Wer den Unfall in der Roquettestraße gesehen hat, soll sich bei der Polizei melden. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Am Montagmittag stießen an einer unübersichtlichen Kreuzung in Briesnitz zwei Autos zusammen. Gegen 11.20 Uhr streifte ein 66-Jähriger mit seinem VW Polo einen anderen Wagen, als er von der Roquettestraße in Richtung Warthaer Straße unterwegs war und in den Kreuzungsbereich mit der Gottfried-Keller-Straße fuhr. Das andere Auto kam von der Alten Meißner Landstraße angefahren. Nachdem beide Autofahrer kurz angehalten hatten, fuhren sie weiter. 

Später stellte der Polo-Fahrer allerdings fest, dass der Schaden an seinem Auto - rund 1.000 Euro - wohl doch größer war, als zunächst gedacht. Er verständigte die Polizei. Angaben zu dem anderen Wagen kann er nicht viele machen, er beschreibt ihn als helles Fahrzeug. 

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfall und insbesondere zu dem unbekannten Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer 0351-483 22 33 entgegen. 

Bei einem weiteren Unfall am Montag in Gittersee wurde ein Motorradfahrer leicht verletzt, als er kurz vor 15 Uhr von der Potschappler Straße rechts auf die Karlsruher Straße einbog. Dort stieß der 29-Jährige mit einer Opelfahrerin zusammen. Die 27-Jährige kam mit ihrem Corsa aus der Oskar-Seyffert-Straße. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass der Biker seinen Blinker nach dem Abbiegen nicht wieder ausgeschaltet hat. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden